1. Oberösterreichischer FEES Basiskurs (Schluckendoskopie)

21.-23. Oktober 2022

Image
Image

OÄ Dr. Sigrid Schwarz
Kursleitung

Prim. Dr. Hermann Moser
Veranstalter (für die OeGNR)

Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg, 4813 Altmünster, Gmundnerberg 82

Kursbeschreibung

Einleitung

Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) und die Deutsche Schlaganfall Gesellschaft (DSG) haben ein gemeinsames Curriculum erstellt mit dem Ziel, die Durchführung flexibler optischer Schluckuntersuchungen (FEES) bei neurogenen Dysphagien zu vereinheitlichen und damit die Qualität der Untersuchung zu steigern. Wir haben die Lerninhalte dieses Curriculums übernommen und können daher die gleichen Qualitätsstandards für diese Ausbildung garantieren. Es freut uns besonders, dass wir in Kooperation mit der OeGNR und dem Neurologischen Therapiezentrum Gmundnerberg erstmals in Oberösterreich einen derartigen Kurs anbieten können.

Zielsetzung

Dieser Basiskurs zur FEES orientiert sich an dem deutschen Curriculum und erfüllt die theoretischen Voraussetzungen auf dem Weg zum FEES-Zertifikat. Die Teilnahme allein berechtigt nicht zum Erwerb des FEES-Zertifikats, sie ist der erste Schritt. Nach erfolgreicher Teilnahme müssen 30 supervidierte und 30 indirekt supervidierte Untersuchungen nach FEES-Standard durchgeführt werden. Dazu ist es erforderlich, sich eine/n zertifizierte/n FEES-Ausbilder/in zu suchen. Dieser praktische Teil schließt ebenfalls mit einer Prüfung ab. Erst nach erfolgreichem Abschluss der hier angebotenen Basisausbildung und der darauf aufbauenden praktischen Supervision durch eine/n FEES-Ausbilder/in kann das Zertifikat bei der Deutschen Gesellschaft für Neurologie in Berlin beantragt werden.

Das FEES-Zertifikat richtet sich an Ärzt:innen und Therapeut:innen gleicher Maßen, die mit Patient:innen mit neurogenen Dysphagien arbeiten.

Inhalte des Kurses

Der Basiskurs FEES bei neurogenen Dysphagien beinhaltet entsprechend des Curriculums folgende Inhalte:

  • Anatomie und Physiologie des Schluckaktes
  • Basiswissen zum Entstehen neurogener Dysphagien
  • Grundlagen der flexiblen optischen Schluckuntersuchung
    • Indikationen und Kontraindikationen
    • Rollenverteilung und Ablauf
  • Technik
    • Endoskope und deren Funktion
    • Aufbereitung und Hygiene
  • Ablauf der FEES mit Aufgaben der jeweiligen Rolle im Untersuchungsteam
    • Haltung und Bedienung des Endoskops
    • Nasenpassage
    • Einstellung der Ansichten
  • Befundung nach FEES-Standard
    • Ruhebeobachtung und physiologische Untersuchung
    • Schluckuntersuchung
    • therapeutische Manöver
  • Auswertung und Interpretation
    • Therapieplanung und Festlegung der Kostform anhand der FEES

Ausstattung

Der Basiskurs beinhaltet neben den theoretischen Inhalten auch praktische Übungen am Dummy und die Durchführung der Endoskopie gegenseitig durch die Teilnehmenden. Dafür stehen Geräte der Firmen Rehder und Xion bereit.

Prüfung

Der Kurs schließt ab mit einer theoretischen Prüfung im multiple choice Verfahren.

Mit Bestehen der Prüfung gilt der Basiskurs als absolviert. Für die praktische Ausbildung auf Grundlage des Basiskurses sind die Teilnehmenden selbst verantwortlich.

Über die Teilnahme wird eine Bestätigung ausgestellt auf der unabhängig vom FEES-Zertifikat Fortbildungspunkte vergeben werden.

Der Kurs findet im Neurologischen Therapiezentrum Gmundnerberg, 4813 Altmünster, Gmundnerberg 82 statt.

 

Zeitplan

Uhrzeit1. Tag2. Tag3. Tag
9:00 bis 10:30Anatomie, Neuroanamtomie des Schluckaktes, neurologische Krankheitsbilder und ihr Einfluss und ihre Bedeutung für den Schluckakt, PathophysiologieVor- und Nachbereitung, Aufklärung, Anforderungen an den Patienten, Vorbereitung des Patienten, Anästhesie, Antibeschlag, Konsistenzen, NotfallmanagementVideodemos: Hauptbefunde unterschiedlicher Dysphagie, nicht-neurogener Befunde, typischer Nebenbefunde mit Indikation zur weiteren Abklärung
PausePausePause
11:00 bis 12:30Schluckdiagnostik: klinischen Untersuchungen, Screeningverfahren und Scores, bilgebende Diagnostik, elementare TherapieinhalteVideodemos: FEES des normalen Schluckaktes, Physiologie bei SchluckgesundenVideodemos: weitere spezielle Befunde, typische Befunde bei speziellen neurogenen Erkrankungen
PausePausePause
13:30 bis 15:00FEES: Geschichte, Voraussetzungen, Kontraindikationen, Standard-Protokolle, Befundung allgemein, Identifikation der Hauptbefunde, DokumentationPraktische Übung: gegenseitiges Endoskopieren unter Anleitungtheoretische Prüfung im multiple-choice-Verfahren, Diskussion und Evaluation
PausePausePause
15:30 bis 17:00Endoskopie: Passage durch die Nase, Übungen am ModellPraktische Übung: FortsetzungDiskussion und Evaluation, Organisatorisches zum FEES-Zertifikat

Registrierung

Mitglied

Vollständiger Zugang zur Fortbildung
Verpflegung vor Ort

€ 500,-

Nicht-Mitglieder

Vollständiger Zugang zur Fortbildung
Verpflegung vor Ort

€ 600,-

Literatur

Dziewas, R, J Glahn, M Prosiegel, C Helfer, G Ickenstein, J Keller, S Lapa, et al. 2014. “FEES for Neurogenic Dysphagia.” Nervenarzt 85 (8). Springer Berlin Heidelberg: 1006–15. doi:10.1007/s00115-014-4114-7.

Dziewas, R, O Busse, J Glahn, M Grond, G F Hamann, G W Ickenstein, D G Nabavi, et al. 2013. “FEES in the Stroke Unit: Recommendations for Implementation in the Clinical Routine..” Nervenarzt 84 (6). Germany: Springer-Verlag: 705–8. doi:10.1007/s00115-013-3791-y.

Hey, Christiane, Petra Pluschinski, Raissa Pajunk, Anas Almahameed, Lara Girth, Robert Sader, Timo Stöver, and Yevgen Zaretsky. 2015. “Penetration–Aspiration: Is Their Detection in FEES® Reliable Without Video Recording?.” Dysphagia 30 (4). Springer US: 1–5. doi:10.1007/s00455-015-9616-3.

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Neurorehabilitation